HIV Test FAQ

schnelltest.png

Wenige Minuten für den HIV Test, Gewissheit für die Zukunft

 

Wussten Sie, dass die Ergebnisse eines HIV-Antikörper-Tests in 15 Minuten verfügbar sind?

Der HIV-Schnelltest reduziert die Angst beim Warten auf das Ergebnis.
Erfahren Sie mehr über diese minimalinvasiven und schnellen Screening-Verfahren.

Der schnelle HIV-Test ist ein Test zum Nachweis von Antikörpern an das "Human Immunodeficiency Virus" (HIV) Typ 1 (HIV-1) und Typ 2 (HIV-2) und kann mit Mundflüssigkeiten sowie mit Blut eingesetzt werden.

Warum sind Schnelltests besser als herkömmliche Bluttests ?

Im Vergleich mit herkömmlichen Bluttests hat der HIV-Schnelltest folgende Vorteile:
- Es bedarf nur einen schnellen Stich am Finger und eine kleine Menge Blut anstatt Blutentnahme durch eine Nadel
- Die Ergebnisse sind in der Regel innerhalb von 15 Minuten bekannt, daher wird die Angst vermieden, die mit einer langen Wartezeit verbunden ist.

Soll ich mich für einen HIV-Schnelltest anmelden?

Eine mit HIV infizierte Person zeigt in den frühen Stadien keine Symptome. Es kann mehrere Jahre dauern bis Symptome auftreten. Somit ist ein Test die einzige Möglichkeit, Gewissheit zu erlangen, ob Sie derzeit frei von der Infektion sind.

Der Test bestimmt nur Ihren Status zum Zeitpunkt des Tests. Dies bedeutet, dass wenn Sie fortwährend ein riskantes Sexualverhalten haben, wie z.B. wie ungeschützten Geschlechtsverkehr, es wichtig ist, den Test regelmässig zu wiederholen damit der Weiterinfektion von anderen Personen vorgebeugt werden kann.

Sie sollten sich besonders in folgenden Fällen testen lassen

- Sie haben sich Risikosituationen ausgesetzt, wie z.B. mehrere Sexualpartner gehabt oder Kondomen nicht konsequent angewendet
- Sie sind sich nicht der sexuellen Vorgeschichte Ihres Partners sicher
- Sie wurden - vielleicht auch nur leicht - verletzt und es besteht ein Risiko, dass das Blut einer anderen Person mit Ihrer Verletzung in Kontakt kam
- Sie hatten eine Bluttransfusion oder eine Operation in einem Land, wo die Anforderungen an die Bluttests nicht streng sind
- Sie haben sich selbst tätowiert mit Ausrüstung die nicht fachmännlich gereinigt wurde, oder von einem unoffziellen Tätowierer
- Sie haben eine bereits von einer anderen Person benutzten Injektionsnadel verwendet

Muss ein negativer HIV Befund durch einen weiteren Test bestätigt werden?

Es muss hier zwischen zwei Fragen unterschieden werden:
- das Risiko, dass das negative Testergebnis falsch ist
Das negative Ergebnis des HIV Schnelltests ist sehr spezifisch. Dies bedeutet, dass die verlässlichkeit eines negativen Tests nahezu 100% entspricht.
- das Risiko, dass die Testperson zwar infiziert ist, aber noch keine Antikörper entwickelt hat
Nach einer HIV-Infektion kann es bis zu 3 Monaten dauern, bis das Immunsystem Antikörper entwickelt. 50% der infizierten Personen haben nach 3 Wochen Antikörper, 90% nach 6 Wochen, erst nach 12 Wochen kann ein Testergebnis als verlässlich angesehen werden.
Ein HIV-Schnelltest, der während dieses 3-Monats-Zeitfensters durchgeführt wird, ist nicht in der Lage, eine Infektion sicher auszuschliessen. Ein zweiter Test muss nach Ablauf von 3 Monaten nach dem ersten Test durchgeführt werden, um das Ergebnis zu bestätigen.

Was passiert, wenn das Testergebnis positiv ist ?

Ist das Ergebnis des HIV-Screening-Tests positiv, könnte es bedeuten, dass Sie mit dem HIV-Virus infiziert sind. Der erste Ergebnis ist jedoch nicht defnitiv, denn es besteht eine gute Wahrscheinlichkeit, dass das positive Ergebnis falsch ist.

Das positive Ergebnis muss unbedingt durch einen weiteren, umfangreicheren Labortest bestätigt werden. Der Arzt wird Ihnen alle Einzelheiten erklären, und sie bezüglich des weiteren vorgehens beraten.

Was, wenn der bestätigende Bluttest ebenfalls positiv ausfällt ?

Ein positives Bestätigungstestergebnis zeigt, dass Sie mit HIV infiziert sind. Der Arzt wird sie umfassend zum weiteren Vergehen beraten.

Zwar gibt es noch kein Heilmittel gegen HIV-Infektion, jedoch stehen mehrere Medikamente zur Verfügung, die das Virus erfolgreich unterdrücken. Eine frühzeitige Behandlung kann das Einsetzen der Symptome und weitere Komplikationen vermeiden. Heute leben viele HIV-Infizierte weitgehend normal, sollten jedoch bei Sexualkontakten immer Kondome verwenden, um eine Weiterinfektion zu vermeiden.

In der Schweiz müssen positive Testergebnisse anonymisiert zu Statistikzwecken an das BAG (Bundesamt für Gesundheit) gemeldet werden.

Anmeldung zum HIV-Schnelltest